Ganztagsschule - Pressebericht 

 

Eltern und Schülerinformationen zum Ganztagsangebot

der Werla-Schule Schladen

Die offene Ganztagsschule gibt Informationen zur Gestaltung der Schulnachmittage

 

Schladen. Auch im 1. Halbjahr des Schuljahres 2017/18 können die Schülerinnen/Schüler an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag am offenen Ganztagsangebot der Werla-Schule in Schladen teilnehmen. Das bedeutet, dass zusätzliche Sport-, Kreativ-, Projekt- und Förderangebote an den Nachmittagen, den sogenannten 7. und 8. Stunden, gewählt werden können. Darüber hinaus kann im Anschluss an die Unterrichtszeit ein abwechslungsreiches und leckeres Mittagessen in der Zeit von 12.55 bis 13.30 Uhr eingenommen und in der „Bewegungspause“ gespielt werden. Während der „Hausaufgaben- und Lernzeit“ können die Hausaufgaben erledigt und für Klassenarbeiten gelernt werden, im Förderunterricht sowie im „Vorbereitungskurs für die Abschlussprüfungen“ können Lerninhalte gezielt geübt wiederholt werden. Am vergangenen Dienstag hatte ich einmal die Gelegenheit, in einen Vorbereitungskurs für die Abschlussprüfungen hineinzuschnuppern, den Lehrerin Elisabeth König mit Schülerinnen/Schülern aus zwei Realschulklassen, der 10.1 und der 10.2 leitete. Die Schülerinnen/Schüler bereiten sich in dieser 7. Stunde medial allumfassend für die im nächsten Jahr anstehende Abschlussprüfung der Realschule Niedersachsen vor. Mit hohem Interesse üben sie dabei online-mäßig mit einem „Active-Book“ (ein Buch für interaktives Deutsch-Training) und nutzen zusätzlich noch ein Laptop dazu. Dieses „Active-Book“ bietet viele zusätzliche interaktive Übungsaufgaben auf einer Online-Lernplattform und enthält eine MP3-CD zum Hörverstehen. So können die Schülerinnen und Schüler ein systematisches Training der Grundfertigkeiten in allen prüfungsrelevanten Bereichen mit einer sofortigen Ergebnisauswertung und einem detailliertem Feedback durchführen. Auch erhalten sie Tipps zur Bearbeitung jeweiliger Aufgaben und einen schnellen Überblick über ihren Lernfortschritt. In dieser Deutschstunde erlebte ich, wie die Schülerinnen/Schüler Inhaltsangaben bei Gedichten und Aufsätzen übten. Dort stellt der Verfasser auf kunstvolle Weise ein fiktionales Geschehen dar, also eine Handlung, die er sich ausgedacht hat. Die Schülerinnen/Schüler lasen eine „Anekdote“ von Heinrich von Kleist. Der Text, indem zwei berühmte englische Boxer um 1803 in einem Kampf gegeneinander antreten und der dann für beide tödlich endete, stellte sich als relativ schwierig zu verstehen dar und ließ sich auch schwer lesen. Zunächst fragte aber Elisabeth König, was eigentlich eine Anekdote ist? Nun, es sind kleine epische Texte, die von einer ungewöhnlichen Begebenheit aus dem Leben einer Person erzählen und mit einer Pointe enden. Danach mussten die Schüler eine Einleitung zur Inhaltsangabe des Kleist-Textes in nur 2 Sätzen machen, die sie dann vortrugen. Wie eine Inhaltsangabe zu der Kleist-Anekdote aussehen könnte, fand ein Schüler in dem Übungsbuch auf Seite 68. Ich fragte ihn, wie er das so schnell herausgefunden hätte? Ja, sagte er belustigend: „Man kann ja ein wenig blöd sein, aber man muss sich nur zu helfen wissen.“ Wie war, wie wahr!

 

Weitere Informationen zum Ganztagsangebot erhalten sie in einer Broschüre oder unter www.werla-schule.de. In der Broschüre ist ein Musterwahlbogen beigelegt, auf dem die Schülerinnen/Schüler die Projekte der Kurse zusammen mit ihren Eltern auswählen können. Alle Schülerinnen/Schüler können an den 3 Nachmittagen an verschiedenen Nachmittagsangeboten teilnehmen, wie z. B. Kanu & Kanu-Polo, Sportspiele, Trampolin, Fußball, „Mädchen-Kram“, Keyboard, Handball, Akrobatik und Tanz, Kunst-Projekte, farbige Steingestaltung, Umweltschulprojekte und die Schülerband. Aber auch einen Einblick in die Welt der Insekten und Imker oder das Gestalten einer Schul-Oase werden angeboten. Es ist ebenfalls möglich, nur an der „Hausaufgabenzeit“ teilzunehmen, da die Schulbusbeförderung auch nach der 7. Stunde (Ende: 14.20 Uhr) gewährleistet ist. Die Nachmittagsangebote beginnen um 13.35 Uhr und enden um 14.20 Uhr bzw. 15.10 Uhr. Holen Sie sich weitere Informationen bei E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.     

Text / Bilder: G. Hauck

Ganztagsschule - Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für das Ganztagsangebot

  • Von 12.55 bis 13.35 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler eine Mittagspause (7. Stunde). In der Zeit zwischen 13.00 und 13.30 Uhr kann ein Mittagessen eingenommen werden.
  • Aus Gründen der Aufsichtspflicht darf das Schulgelände auch zwischen 12.55 und 13.35 Uhr nicht verlassen werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Schülerinnen und Schüler, die in Schladen wohnen und auf Antrag der Eltern eine Genehmigung haben, dass sie in dieser Zeit zu Hause essen.
  • Die Nachmittagsangebote beginnen um 13.35 Uhr (8. Stunde) und enden um 15.10 Uhr (nach der 9. Stunde).
  • Durch die Anmeldung zu einem bzw. mehreren Nachmittags-angebot(en) ist die Teilnahme für das gesamte Schulhalbjahr verbindlich. Mit Fehlzeiten am Nachmittag wird ebenso verfahren, wie mit Vormittagsfehlzeiten.
  • Es ist dringend notwendig, dass Schülerinnen und Schüler, die aufgrund von Krankheit nicht am Unterricht und am Nachmittagsangebot teil-nehmen können, bis 7.30 Uhr im Sekretariat krank gemeldet werden.
  • Sollten bei einem Angebot Unkosten für Materialien o.ä. anfallen, müssen diese beim ersten Termin beglichen werden.
  • Die Schulordnung und die Klassenregeln der Werla-Schule sind auch am Nachmittag gültig.
  • Aus schulorganisatorischen Gründen kann es in Ausnahmefällen dazu kommen, dass ein Nachmittagsangebot nicht stattfindet. Wir bitten die Eltern, deren Kinder auch in diesen Fällen bis 15.10 Uhr in der Schule betreut werden sollen, dieses an der entsprechenden Stelle des Wahlzettels anzukreuzen, wir organisieren dann ein entsprechendes Ersatzangebot.

Ganztagsschule - Mittagessen

Für ein abwechslungsreiches und leckeres Mittagessen ist gesorgt!

Unser Essensanbieter „Buscopella“ aus Schlanstedt (www.buscopella.de) wird jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags vier verschiedene Essen anbieten. Auch für Vegetarier oder bei Lebensmittelunverträglichkeiten werden schmackhafte Gerichte zur Auswahl stehen. Die Kosten pro Essen liegen bei 2,80 Euro pro Tag.

Das Mittagessen werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den aufsichtführenden Lehrkräften in der Pausenhalle einnehmen. Dort entsteht ein Bereich, in dem wir in Ruhe unsere wohlverdiente Mahlzeit genießen können.

Die Essensbestellung erfolgt ausschließlich online. Dafür vergibt die Firma pro Schülerin/Schüler ein Kennwort. Die Vertragsvordrucke sind ab sofort im Sekretariat erhältlich.

Die Essensbestellung muss immer donnerstags für 10 Tage im Voraus erfolgen. Dabei entscheiden die Schülerinnen/Schüler mit ihren Eltern, für welche Tage ein Essen bestellt wird. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen den Erziehungsberechtigten und Buscopella. Um für alle Schülerinnen und Schüler eine Onlinebestellung zu ermöglichen, wird donnerstags in der Pausenhalle in beiden großen Pausen eine Bestellmöglichkeit per Computer angeboten. Darüber hinaus ist die Bestellung auch problemlos von Zuhause aus möglich.

Im Krankheitsfall informieren die Erziehungsberechtigten den Anbieter unter der Nummer 039401–63657 bis spätestens 8.00Uhr am Krankheitstag über die Abbestellung. (Bei fristgerechter Abbestellung entstehen keine Kosten.)

Über das Bildungs- und Teilhabepaket kann eine finanzielle Unterstützung von bis zu 2,- Euro pro Essen beantragt werden, Vordrucke und Informationen sind im Sekretariat erhältlich.

Allgemeine Informationen zur "offenen Ganztagsschule"

Ab dem Schuljahr 2013/14 wird unsere Werla-Schule eine offene Ganztagsschule. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zusätzliche Sport-, Kreativ-, Projekt- und Förderangebote am Nachmittag wahrnehmen können - wir bieten eine Vielzahl interessanter Angebote an.

Darüber hinaus können im Anschluss an die Unterrichtszeit ein Mittagessen eingenommen, in der „Ruhe-Oase“ gechillt, in der „Bewegungspause“ gespielt, während der „Hausaufgaben- und Lernzeit“ die Hausaufgaben erledigt und für Klassenarbeiten gelernt und im Förderunterricht sowie im „Vorbereitungskurs für die Abschlussprüfungen“ geübt werden.

Unsere Schultage gestalten sich folgendermaßen:

7.30 – 12.55 Uhr Unterricht nach Stundenplan

Ganztagsangebot:
12.55 – 13.30 Uhr Mittagspause und Mittagessen
13.35 – 14.20 Uhr Hausaufgaben- und Lernzeit, Förderunterricht
14.25 – 15.10 Uhr Sport-, Kreativ-, Projekt-, und Musikangebote

weiterlesen: Allgemeine Informationen zur "offenen Ganztagsschule"

Ganztagsschule - Broschüre und Anmeldeformular

Die Broschüre mit allen Informationen zum Ganztagsangebot als PDF-Datei zum Download:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok