Ganztagsschule - Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für das Ganztagsangebot

  • Von 12.55 bis 13.35 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler eine Mittagspause (7. Stunde). In der Zeit zwischen 13.00 und 13.30 Uhr kann ein Mittagessen eingenommen werden.
  • Aus Gründen der Aufsichtspflicht darf das Schulgelände auch zwischen 12.55 und 13.35 Uhr nicht verlassen werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Schülerinnen und Schüler, die in Schladen wohnen und auf Antrag der Eltern eine Genehmigung haben, dass sie in dieser Zeit zu Hause essen.
  • Die Nachmittagsangebote beginnen um 13.35 Uhr (8. Stunde) und enden um 15.10 Uhr (nach der 9. Stunde).
  • Durch die Anmeldung zu einem bzw. mehreren Nachmittags-angebot(en) ist die Teilnahme für das gesamte Schulhalbjahr verbindlich. Mit Fehlzeiten am Nachmittag wird ebenso verfahren, wie mit Vormittagsfehlzeiten.
  • Es ist dringend notwendig, dass Schülerinnen und Schüler, die aufgrund von Krankheit nicht am Unterricht und am Nachmittagsangebot teil-nehmen können, bis 7.30 Uhr im Sekretariat krank gemeldet werden.
  • Sollten bei einem Angebot Unkosten für Materialien o.ä. anfallen, müssen diese beim ersten Termin beglichen werden.
  • Die Schulordnung und die Klassenregeln der Werla-Schule sind auch am Nachmittag gültig.
  • Aus schulorganisatorischen Gründen kann es in Ausnahmefällen dazu kommen, dass ein Nachmittagsangebot nicht stattfindet. Wir bitten die Eltern, deren Kinder auch in diesen Fällen bis 15.10 Uhr in der Schule betreut werden sollen, dieses an der entsprechenden Stelle des Wahlzettels anzukreuzen, wir organisieren dann ein entsprechendes Ersatzangebot.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok