100 Werla-Schüler am Start

Ausdauer beim Stundenlauf beweisen

 

Optimales Laufwetter wurde den 100 Werla-Schülern beschert, die am letzten Freitagvormittag große Ausdauer bewiesen: beim Stundenlauf der Werla-Schule Schladen.

Dieses alljährliche Sportereignis ist eines der tollen Veranstaltungen, die die Schüler lieben: Es bedeutet eine absolute Herausforderung, diese ganze Stunde zu schaffen … Nicht nur wegen der Urkunde oder der besseren Sportnote, sondern weil es einen persönlichen Erfolg zu verbuchen gilt.

Egal, in welcher Geschwindigkeit die Fünft- bis Zehntklässler die Strecke bewältigten, Hauptsache, sie hielten 1 Stunde durch. Vorweg lief Sportlehrerin Malin Fritsch zunächst die sogenannte „Safety-Car-Runde“ zur Einstimmung. Sport-Fachleiter Thomas Muske begrüßte zum sportlichen Event; Sportlehrer Jörg Popke moderierte und animierte. Auch viele Eltern sowie Angehörige waren gekommen, um ihre Schützlinge anzufeuern. Es ist eine schöne Gelegenheit für Mama und Papa sowie Oma und Opa, die Leistung ihrer Kinder bzw. Enkel vor Ort zu sehen.

Unterstützt wurden die Jugendlichen wieder von einem Team von Lehrkräften, die staffelmäßig jeweils 10 Minuten in der Laufrunde begleiteten: Malin Fritsch, Sarah Effenberger, Mareike Hübner, Birte Heeck, Elisabeth König und Katja Heßler. Peter Müller, der langjährige ehemalige Lehrer-Kollege und Marathon-Läufer war die ganze Zeit mit auf der Bahn und glänzte mit hervorragender Kondition.

Bis an die Grenzen der körperlichen Kraftanstrengung erreichten etliche Schülerinnen und Schüler glücklich das Ziel und ließen sich für das Zertifikat eintragen.

Der Förderkreis der Werla-Schule unter Leitung von Sigrid Gille sorgte wie immer liebevoll für die Verpflegung und die „Schul-Sanis“ passten auf, dass alle gesund über die Runden kamen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok